e6Verein

Lange waren elektrische Reichweiten über 200 km dem amerikanischen KFZ-Hersteller Tesla vorbehalten. Nun gibt es mit dem BYD e6 in Deutschland ein weiteres E-Fahrzeug mit 400 km Reichweite zu kaufen. Ein Vorführer wurde vor einigen Tagen im Raum Erlangen-Nürnberg ausgiebig getestet, den Videobericht kann man hier ansehen:

BYD (Build Your Dreams) ist einer der größten KFZ und Akku-Hersteller aus China, was liegt da näher als beide Technologien zu kombinieren? Luxusträume wie bei den Fahrzeugen von Tesla werden mit dem e6 zwar nicht wahr, aber auch das Klischee von minderwertigen chinesischen Produkten greift hier nicht. Das Auto macht einen grundsoliden Eindruck und überrascht durch seine Fähigkeit Strom erstmals bei einem Serienfahrzeug auch vom Auto an andere Verbraucher zurückspeisen zu können. Mit 82 kWh Akku-Kapazität erhält man also nicht nur ein E-Auto mit traumhaften Reichweiten, sondern auch einen riesigen Solarstrom-Speicher. Die Fähigkeiten des e6 gehen sogar so weit, dass er ein anderes E-Mobil notladen kann.

Mit ca. 49.500 Euro Nettopreis ist der e6 leider kein Schnäppchen, obwohl immerhin gute 15.500 Euro günstiger als der preiswerteste Tesla. Sieht man den e6 mit all seinen Fähigkeiten jedoch nicht nur als Automobil, sondern als Gesamtkonzept (Stromspeicher, Notstromversorgung usw.), so dürfte sich der Preis je nach Einsatzzweck doch rechtfertigen lassen.

Hier geht es zur Webseite des deutschen Vertriebspartners Trafa Service GmbH