logo

Endlich fragt mal jemand die Öffentlichkeit!

Ein Projektkonsortium aus Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Technische Universität Chemnitz, Fraunhofer IIS, HYVE AG, Chemmedia AG und ENERGIEregion Nürnberg e.V. entwickelte die Innovations- und Lernplattform eMobilisten.de, um eine Möglichkeit zur nutzerorientierten Entwicklung von Dienstleistungen für die Elektromobilität zu schaffen.

Oder kurz gesagt – die Öffentlichkeit kann Fragen stellen und jeder darf Lösungsvorschläge beisteuern. Forschung und Industrie werten diese Plattform aus und tun dann hoffentlich, was sich die große Mehrheit wünscht.

Ich hoffe, mit dieser Plattform verschwinden nun endlich realitätsferne Fehlplanungen, die dem altgedienten E-Mobilisten aus der Wirklichkeit schon so manche Sorgenfalte beschert haben.

Das erste, offiziell behandelte Thema ist die Frage nach Bezahlmöglichkeiten an E-Ladestationen. Ideen dazu können ab dem 1. August eingereicht werden. Weitere Fragen rund um die E-Mobilität können bereits jetzt gestellt werden.